Problem mit Lichtmaschine?

Please use this topic for technical questions only
Bitte benutze dieses Forum nur für technische Fragen

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon Käfer-Kalle » Mi 19. Apr 2017, 12:20

zumsel hat geschrieben:Oder kann man diese einfach selber prüfen


Guckst Du hier : https://www.youtube.com/watch?v=Y3HgVJHlTU0
Käfer-Kalle
 
Beiträge: 212
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 16:11

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon zumsel » Sa 22. Apr 2017, 17:59

Hallo,

im zweiten Anlauf hat es geklapp. Die Lima von Hella funktioniert. 13,5 V habe ich vorne beim Navi noch nie gemessen (Licht aus).
Die Montage der Hella-Lima war aber auch nicht ganz problemlos: Die Stehbolzen auf der Rückseite, an denen die Bleche für den Gebläsekasten festgeschraubt werden, waren falsch, zu weit innen montiert. Es gibt jeweils zwei Bohrungen und der flinke chinesische Schrauber hat die falschen, inneren gewählt. :cry:
Jetzt gab es die Alternative, die Limarückseite zu öffnen, um die Schrauben in die äußeren Bohrungen umzusetzen.
Wir entschieden uns für Plan B: Die Schraubenenden (Stehbolzen) wurden abgesägt und die Bleche für den Gebläsekasten mit Schrauben an der Lima befestigt. So brauchten wir die Lima nicht zu öffenen.

Letztlich hat es geklappt. Ein Etikett haben wir auch noch im Gebläserad gefunden. Dieses hat für Heulgeräusche gesorgt, die jetzt weg sind.

Nun muß ich noch überlegen, ob ich die defekte Bosch-Lima für das Altteilpfand zurücksende, oder ob ich diese überhole und weglege.

Gruß Zumsel
Benutzeravatar
zumsel
 
Beiträge: 336
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 22:02
Wohnort: Niederrhein

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon Hubertus » Sa 22. Apr 2017, 20:28

Behalte Sie, und überhole sie....kannst auch an mich verkaufen......
Hubertus
 
Beiträge: 791
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 18:02
Wohnort: Schmalfeld

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon jogibär » Mo 19. Jun 2017, 08:17

Hallo zusammen,

ich hatte im Krabbler meines Schwiegersohnen auch eine preiswerte "remanufucktured in China" eingebaut. Die Halbwertzeit war 500km. Die Lager sind total hin, unfassbar.

Wer liefert denn hier noch Qualität, bei der

a) man sich die umfrickellei der Stehbolzen sparen kann, und
b) vor allen Dingen wo die Lager halten. :twisted: ?


Gruß

Jürgen
jogibär
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 15:09

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon zumsel » Mo 19. Jun 2017, 18:39

Hallo,

meine neue Lima von Hella hat mittlerweile gute 2000 km überlebt.
Die alte Bosch liegt zerlegt im Keller. Ich habe mittlerweile fast alle Teile zusammen. Wenn das Wetter mal schlecht ist, geht es weiter.
Lager von SKF sind Standardware. Schwierig wurde es beim Regler. Von Bosch gibt es ihn nicht mehr. Habe jetzt einen von Magneti Marelli gekauft, aber noch nicht verbaut.
Den Bürstenhalter oder die Original-Kohlebürsten von Bosch gibt es auch nicht mehr. Ich habe jetzt von den Abmessungen her passende Kohlen beschafft, werde es aber zuerst mit den Original-Kohlebürsten probieren, da diese noch nicht so sehr abgenutzt sind. Man kommt ja später noch daran.

Auf Euren Chinakracher dürfte es ja noch Garantie geben.
Bei VW-Classicparts kostet eine Lima von Bosch 299.- €.
Oder ihr baut in den Chinaböller neue Lager rein.

Gruß Zumsel
Benutzeravatar
zumsel
 
Beiträge: 336
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 22:02
Wohnort: Niederrhein

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon Red1600i » Mo 19. Jun 2017, 18:51

Die originalen Bürstenkohlen habe ich NIE beim Bosch Dienst für den Käfer gekauft. NIE... denn dann kamen immer die Falschen. Weder bei Gleichstrom noch Drehstrom, immer falsch...

Der Bosch Dienst an der Theke und der Käfer sind immer auf Kriegsfuss, es hat nie geklappt. Deshalb sage ich niemals "für'n Käfer...".

Ich kaufe einfach die Kohlen für einen beliebigen BMW der 80er Jahre, sagen wir E30 320i 1986? Und schon kommen die richtigen zum kleinen Preis. Irgendwas um die 8-12 Euro... für die Drehstrom Lima. BMW's der 80er und der 1600i mit Drehstrom und auch seineDrehstrom Urahnen haben exakt dieselben Kohlen.
Red1600i
 
Beiträge: 1022
Registriert: Di 26. Jul 2011, 17:46

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon Hubertus » Mo 19. Jun 2017, 21:11

Den Kohlenträger und den Regler bekommt man noch in der Bucht, bei Hoffmann Speedster waren die teile auch greifbar.

Die Boschnummern mal ins Netz hämmern, dann kommt bestimmt was.....
Hubertus
 
Beiträge: 791
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 18:02
Wohnort: Schmalfeld

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon zumsel » Di 20. Jun 2017, 19:49

Hubertus hat geschrieben:Den Kohlenträger und den Regler bekommt man noch in der Bucht, bei Hoffmann Speedster waren die teile auch greifbar.

Die Boschnummern mal ins Netz hämmern, dann kommt bestimmt was.....


Hallo Hubertus,
habe ich alles probiert, ohne Erfolg. Die Teile werden rar.

Gruß Zumsel
Benutzeravatar
zumsel
 
Beiträge: 336
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 22:02
Wohnort: Niederrhein

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon werni » Do 22. Jun 2017, 08:35

Hallo Zumssel
hatte Manfred keinen modifizierten Regler ??
Grüsse Werni
werni
 
Beiträge: 318
Registriert: Do 24. Nov 2011, 10:26

Vorherige

Zurück zu TECHNICS - TECHNIK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron