Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Please use this topic for technical questions only
Bitte benutze dieses Forum nur für technische Fragen

Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Beitragvon Lufti-papa » Sa 6. Aug 2016, 21:33

Hallo. Wenn ich den kalten motor starte dreht er kurz hoch und geht in normalen leerlauf. Denke das is bei euch auch so oder? Nach bissel laufen lassen fällt das standgas ab bis kurz vor dem absterben. Dann gibt er über den leerlaufsteller Gas sodas er an bleibt. Geht aber fast bis 2000 kurz hoch. Das wiederholt sich relativ oft bis er warm ist. Habe jetzt den leerlaufsteller abgezogen. Alles normal. Geht auch nicht aus im standgas. Was ist da los? Das Steuergerät meldet soweit keine fehler. Es ist auch umgebaut auf euro2. Es sind 2 extra Kabel herausgeführt bis in den motorraum. Jedoch fehlt der stellmotor an der drosselklappe. Hat das evtl. Damit was zu tun?

Mfg micha
Benutzeravatar
Lufti-papa
 
Beiträge: 25
Registriert: So 31. Jan 2016, 13:40

Re: Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Beitragvon Red1600i » So 7. Aug 2016, 10:16

2 Kabel zur Drosselklappe?

Ja, dann ist das ein Tafel Euro2.

Der hat 2 Datensätze drin, einen für den Warmlauf und einen für normalen Betrieb.

Ohne den Ansteller... keine Chance, der soll ja extra Gas geben. Wenn er fehlt, na denn?

Man könnte ja den normalen Datensatz wieder reinmachen, anscheinend hat's ja noch keiner gespannt. Ist nur'n Eprom 27256... 32k und den Inhalt gibt's ja sogar im Download.

Dann fehlt das Teil da...

Bild

Wobei... den Ansteller selbst habe ich nagelneu da. Nur den gefrästen Winkel nicht.
Red1600i
 
Beiträge: 1029
Registriert: Di 26. Jul 2011, 17:46

Re: Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Beitragvon Lufti-papa » So 7. Aug 2016, 13:59

ja genau...das teil fehlt. der winkel is dranne bei mir. wo gibts den ansteller noch neu?
ansonsten e prom tauschen oder?
müste doch ohne probleme funktionieren oder muss da gelötet werden.
Mfg
Benutzeravatar
Lufti-papa
 
Beiträge: 25
Registriert: So 31. Jan 2016, 13:40

Re: Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Beitragvon Red1600i » So 7. Aug 2016, 15:49

Neu? Da wirst du suchen müssen... den allerletzten vom Tafel habe ich 1998 übernommen. ;)

So lange gibt's da schon nix mehr.
Red1600i
 
Beiträge: 1029
Registriert: Di 26. Jul 2011, 17:46

Re: Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Beitragvon Lufti-papa » So 7. Aug 2016, 17:17

und muss beim eprom wechsel gelötet werden oder plag and play?
Benutzeravatar
Lufti-papa
 
Beiträge: 25
Registriert: So 31. Jan 2016, 13:40

Re: Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Beitragvon Lufti-papa » So 7. Aug 2016, 20:35

20160807_170447.jpg

20160807_170437.jpg


und noch was komisches gefunden. wo gehört dieses Kabel hin? Hängt an der Spritzwand auf der Fahrerseite. Unisoliert mit kleinen Steckpin dran.
Was ist des wieder??
Benutzeravatar
Lufti-papa
 
Beiträge: 25
Registriert: So 31. Jan 2016, 13:40

Re: Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Beitragvon Manfred » Mo 8. Aug 2016, 17:50

Hallo Micha,
und ja, ohne Löten kommst du da nicht weit.
Du machst das Steuergerät auf und siehst das:

tafel-1.JPG


Da kannst du schon mal die 3 Kabel vom Anschlußstecker ablöten und dann den Deckel heben.
Dann kommt das zum Vorschein:

tafel-2.jpg


Das EPROM kannst noch ganz normal rausziehen, aber der Sockel ist fest verlötet.
Das Problem ist, dies ist ein kodierter Sockel auf dem nur dieses EPROM funktioniert.
D.h. du musst auch den Sockel auslöten und einen neuen Sockel einlöten.
Auch hier ist äuserste Vorsicht angesagt, da das Steuergerät eine Multilayerplatine hat und bei zuviel bzw. zu langer Hitzeeinwirkung diese unrettbar hinüber ist.
So sieht der Sockel von unten aus wenn du ihn ausgelötet hast:

tafel-3.JPG


Und dein Kabel könnte z.B. vom Motordeckel-Schalter sein.

Bild
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 235
Registriert: So 3. Jul 2011, 23:33
Wohnort: Bibertal

Re: Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Beitragvon Lufti-papa » Mo 8. Aug 2016, 19:34

Super danke für die Beschreibung. Habe aber dann noch bissel was vor mit dem Motor...es soll mind. ein 1.8er werden. und da müßte ich die passende sofware instelieren lassen. solange muss des so gehen. Der Schalter is ja bestimmt von der ausgebauten Alarmanlage übrig geblieben oder?

Mfg Micha
Benutzeravatar
Lufti-papa
 
Beiträge: 25
Registriert: So 31. Jan 2016, 13:40

Re: Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Beitragvon Watson » Fr 21. Jul 2017, 10:20

Da ist ja das was ich suche :o :D .... Wo muss ich die Kabel wieder anlöten?
Nach dem Update des Steuergerätes fehlen bei mir die zwei Kabel. Rot direkt an den Eprom? Und schwarz?
So wie die Stecker aussehen, könnte das sogar mein Steuergerät gewesen sein :D Oder ist das allgemein Mexicanische Handwerkskunst?
Watson
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 13:36
Wohnort: Ostfriesland

Re: Nach Kaltstart schwankt der leerlauf

Beitragvon Red1600i » Sa 22. Jul 2017, 16:47

Mit Rot an Eprom wirst du das grillen... das ist eine ebenfalls farbige Steuerleitung zur Datensatz Umschaltung, ist halt auch rot... :shock:

Rot/schwarz geht an das kleine silberne Zusatz Kästchen, da drin ist die Leistungselektronik für den Stellantrieb.

Wenn's notwendig wäre: ich hab das ganze Steuergerät mitsamt Software und Erweiterung noch neu da... nur halt nicht gratis 8-)
Red1600i
 
Beiträge: 1029
Registriert: Di 26. Jul 2011, 17:46


Zurück zu TECHNICS - TECHNIK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron