Problem mit Lichtmaschine?

Please use this topic for technical questions only
Bitte benutze dieses Forum nur für technische Fragen

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon werni » Di 28. Mär 2017, 10:11

Hallo Zumsel
Deine Lima ist doch bei diesen Werten OK. Was liegt direkt an der Batterie an ?
Grüsse Werni
werni
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 24. Nov 2011, 10:26

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon zumsel » Di 28. Mär 2017, 10:53

Hallo Werni,

direkt an der Batterie hatte ich nur ein Mal gemessen:
Laufender Motor, sonst keine weiteren Verbraucher: 13,3 Volt, an Lima 14..14,1 Volt, vorne unter dem Armaturenbrett 13,1 Volt.
Den größten Spannungsabfall scheine ich bereits zw. Lima und Batterie zu haben. Daher will ich mich auf des Masseband zw. Getrieb und Fahrgestell stürzen.

Gruß Zumsel
Benutzeravatar
zumsel
 
Beiträge: 343
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 22:02
Wohnort: Niederrhein

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon Käfer-Kalle » Mi 29. Mär 2017, 08:38

Hallo Zumsel,

habe mich bisher hier nicht an den Tipps beteiligt, weil ich nicht wirklich Ahnung von dem Thema habe. Ich lebe da eher nach dem Motto „Nichts wissen macht nichts.“ Gleichzeitig halte ich es aber auch mit unserer Oma, die immer gesagt hat, „Ist gut, wenn man weiß, wer`s weiß.“

Einiges gemessen hast Du ja schon, allein es fehlt wohl an der Interpretation der gemessnen Werte. Schade, daß auch noch keiner sich bei dem Thema gemeldet hat, der mal die Soll- / Istwerte der Bordspannung beim 1600i benannt hat.

Wie schon gesagt, ich habe keine Ahnung, aber eine meiner Ahnungen sagt mir, daß der Spannungsverlauf bei unseren Käfern anders aussieht, als wir das heute von manchem modernen Alltagsauto gewöhnt sind. Für die gilt ja : Highnoon (12 Uhr mittags , die Sonne scheint ) : Bordspannung 14,..V / sieben Uhr abends ( Beginn der Dunkelheit und damit Scheinwerfer ein ) : Bordspannung 14,..V / 11Uhr nachts ( einsetzender Regen und damit zusätzlich Scheibenwischer und Gebläse ein ) : Bordspannung :14,..V

Mit der nicht ganz so präzise arbeitenden Elektrik / Elektronik bei unseren Käfern wird das wohl etwas anders aussehen. Schade, daß da noch keiner mit Werten und Angaben wie und wo gemessen aufwarten konnte. Wie schon anfangs erwähnt, ich habe keine Ahnung, aber ich freue mich immer, wenn ich woanders was finden kann. So vielleicht auch hier !

Da hat es 2011 bereits einen Beitrag im Forum gegeben, wo dann Manfred schließlich den nachrüstbaren externen Spannungsregler entwickelt und vorgestellt hat. Genau in diesem Zusammenhang hat er auch eine Messreihe der Spannungsversorgung ohne und mit zusätzlicher Last aufgezeichnet ( http://forum.1600i.de/viewtopic.php?f=2&t=146&start=10 ). Die war zwar gemessen mit seinem neu entwickeltem Regler, der aber die gleichen Werte erzeugen sollte wie der originale in der Lima.

Genau betrachtet liegen die Spannungswerte hier in einem doch recht breiten Fenster von max. 13,7 bis runter zu Messergebnissen von 12V oder marginal darüber. In jedem Fall aber weit entfernt von dem, was heute so üblich ist. Zudem könnte das auch zu dem von Dir gemessen Werten passen.

Wie siehst Du das ?

Gruß Käfer-Kalle
Käfer-Kalle
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 16:11

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon zumsel » Mi 29. Mär 2017, 10:03

Hallo Käfer-Kalle,

Danke für den Hinweis.
Die blaue Kurev kann ich nicht zuordnen, die rote Kurve (Spannung) sinkt unter Last auch deutlich ab.
Nach meinen Messungen meine ich, dass die Lichtmaschine stets hinreichend Spannung geliefert hat, an der Batterie kam für mich jedoch zu wenig an.
Der recht müde drehende Anlasser bestärkt mich in meiner Annahme.
Ich schaffe es wohl erst zum Wochenende, mal unter den Wagen zu krabbeln und mir das Masseband anzuschauen.

Viele Grüße

Zumsel
Benutzeravatar
zumsel
 
Beiträge: 343
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 22:02
Wohnort: Niederrhein

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon Käfer-Kalle » Mi 29. Mär 2017, 14:00

zumsel hat geschrieben:Die blaue Kurev kann ich nicht zuordnen


ist wohl die Drehzahl, liegt bei 840 U/min ( Leerlaufdrehzahl )
Käfer-Kalle
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 16:11

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon zumsel » Mi 29. Mär 2017, 20:27

Hallo Käfer-Kalle,

ich glaube, du stellst Dein Licht unter den Scheffel. Die blaue Kurve ist sicherlich die Leerlaufdrehzahl.

Heute bin ich noch eine Runde gefahren. Zuerst hatte ich kurz nur 11,4 V, dann normalisierte sich die Spannungsanzeige (bei ausgeschalteter Beleuchtung) auf 13 bis 13,2 Volt.
Später, bei eingeschaltetem Licht, waren es noch 12,2 Volt.
Am Wochenende werde ich mal forschen.

Gruß Zumsel
Benutzeravatar
zumsel
 
Beiträge: 343
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 22:02
Wohnort: Niederrhein

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon Hubertus » Mi 29. Mär 2017, 21:05

Hay,
wenn deine Lima belastet wird, fällt deine Spannung auf 12,2 Volt.

Das heisst , 12,2 ist fast die Ruhespannung der Batterie, also du hast keine Ladung, da dein Regler nicht reagiert.

In der Werkstatt wird mit Beleuchtung gemessen, da man so erkennen kann, ob die Lima unter Last genug Spannung liefert.
Es müssen unter Last jedenfals 13,8 bis 14,4 Volt anliegen.

Fazit: Masse prüfen, Anschlüsse prüfen ,wenn kein Befund, Lima raus, Regler und Kohlen tauschen, wieder zusammenbauen, fertig !

Dokter da doch nicht so lange rum, nur weil du kein Bock hast, die Lima auszubauen ! :-)
Hubertus
 
Beiträge: 799
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 18:02
Wohnort: Schmalfeld

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon zumsel » Mi 29. Mär 2017, 21:24

Hallo Hubertus,

die 12,2 Volt bei eingeschalteter Beleuchtung messe ich vorne in der Bordspannungssteckdose für das Navi. Die Leerlaufspannung der Batterie bei ausgeschalteter Zündung lag bei 12,8 V.
An der Lichtmaschine hatte ich am Montag bei eingeschalteter Beleuchtung 13,8 Volt gemessen, vorne waren es dann rund 1,7 V weniger.
Dabei habe ich die Spannung an der "dicken" Klemme der Lima, die zur Batterie / Anlasser geht, gemessen.

Es fällt viel Spannung bereits von der Lima bis zur Batterie ab.
Wenn ich ich das Licht einschalte, gibt es auch einen nennenswerten Spannungsabfall zw. Batterie und Sicherungen im Kofferraum. Dies dürfte am geringen Kabelquerschnitt von nur 4 mm2 liegen.

Am Wochenende gehe ich da mit Muße dran. Es soll ja Regen geben.

Gruß Zumsel
Benutzeravatar
zumsel
 
Beiträge: 343
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 22:02
Wohnort: Niederrhein

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon Hubertus » Do 30. Mär 2017, 21:26

Wenn du 1,7 Volt weniger vorne feststellst, liegt das daran, dass Stecker und Kabel auch einen Widerstand darstellen.

Früher wurde beim Käfer ein Relais zwischen den Anlasserkabel und dem Zündschloss geschaltet, damit die hohe Stromaufnahme nicht übers Zündschloss läuft.
Das Relais wird vom Zündschloss angestromt, und schaltet den Batteriestrom ( Dauerplus ) direkt auf den Anlasser.

Dadurch wird eine Entlastung im Zündschloss und Magnetschalter erreicht, da durch alterung im Anlasser und Zündschloss Startprobleme beim Käfer auftraten.

Das kannst du auch machen, nur den Kabelquerschnitt Dauerplus darfst du nicht verkleinern, die Kabeldicke wie beim Anlasserkabel soltest du beibehalten.
Hubertus
 
Beiträge: 799
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 18:02
Wohnort: Schmalfeld

Re: Problem mit Lichtmaschine?

Beitragvon zumsel » Fr 31. Mär 2017, 12:14

Hallo Hubertus,

ja, Danke. Das Relais für den Anlasser (Magnetschalter) habe ich schon länger drin. Ich habe ien 40 A-Relais und 6 mm2-Kabel

Wenn ich mir die Schaltpläne des 1600i anschaue, so läuft bei einer 55A-Lichtmaschine nur ein Kabel mit 4 mm2 von der Lima zum Anlasser und als Klemme 30 weiter zur Batterie?
Bei den alten Stromlaufplänen aus den 1970-er Jahreen hatte das Kabel von der Lima 6mm2.

Fast nicht glauben kann ich in den Plänen des 1600i, dass das Massekabel von der Batterie zur Karoesserie nur 6 mm2 hat?

In Verbindung mit ein paar Übergangswiderständen wäre mir dann klar, wo die Spannung bleibt und auch warum der Anlasser eher müde dreht. DAnn kann ich ja alternativ einen 6 V-Anlasser montieren.

Na ja, morgen soll es regnen, da lege ich mich mal unter den Käfer.

Viele grüße

Zumsel
Benutzeravatar
zumsel
 
Beiträge: 343
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 22:02
Wohnort: Niederrhein

VorherigeNächste

Zurück zu TECHNICS - TECHNIK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron