Brandgefahr

Please use this topic for technical questions only
Bitte benutze dieses Forum nur für technische Fragen

Re: Brandgefahr

Beitragvon Krätzer » So 6. Apr 2014, 18:57

Ich finde es auch frech, dass so eine Gefahrenstelle und deren Reperatur nur im Gegenzug von 89€ bereitgestellt wird.
Sowas gehört kostenlos bereitgestellt, sofern es sich um eine so große Gefahrenstelle handelt.
Alles was der Reperatur und Instandhaltung gilt darf ja auch ruhig soviel kosten, von mir aus auch noch mehr.

Aber vielen Dank für die Bilder, sehr großzügig.
Zuletzt geändert von Krätzer am So 6. Apr 2014, 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Krätzer
 
Beiträge: 159
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 16:15

Re: Brandgefahr

Beitragvon KaBe » So 6. Apr 2014, 18:57

Hi!

Also darüber wie mein Vorredner hier auftritt, habe ich nicht das erste Mal den den Kopf geschüttelt.
KaBe
1303 US ´78 Cabriolet mit L-Jet Einspritzanlage.
1600i Minimal von 1995 mit Chip von Manfred und zusätzlichen Gebläsen für die Heizung im Motorraum.
Alltagsautos, pendle regelmäßig zwischen Harz und Ruhrgebiet im S mit dem Cabrio im W mit dem 1600i.
KaBe
 
Beiträge: 339
Registriert: Do 7. Jul 2011, 20:25
Wohnort: Bad Harzburg / Dortmund

Re: Brandgefahr

Beitragvon werni » So 6. Apr 2014, 19:14

Hallo
heute gleich nachgeschaut ..bei meinem 97 er ist zwar noch nix durchgescheuert , aber das Kabel ist tatsächlich nur mit Gewebeisolierband umwickelt !( Löst sich schon auf ) . Das andere Kabel zur Lima ist mit Wellrohr geschützt ?? ( Geht auch über den Gebläsekasten nur rechts )
Wellrohr drauf gemacht und gut ist . Kontrolliert auch das Kabel was zu Kennzeichenleuchte geht ( an der Haube / Blechlasche )
Die 89 Euro beziehen sich auf das Buch Instandsetzung !

Grüsse Werni
werni
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 24. Nov 2011, 10:26

Re: Brandgefahr

Beitragvon Krätzer » So 6. Apr 2014, 19:31

werni hat geschrieben:Die 89 Euro beziehen sich auf das Buch Instandsetzung !


War mir ja klar, ich fand es nur nicht gut damit zuantworten, wenn jemand danach fragt wie man diese Stelle sichern kann, "Steht doch alles hier drin."
Wenn es um Gefahren geht sollte man das Recht haben jenem ohne Unkosten aus dem Weg zugehen, besonders wenn jene lebensgefährlich sein können.

Und sicher hätte der gute Mann, dessen Käfer ausgebrannt ist, gerne dieses Buch gehabt damit ihm und seinem Wagen nichts passiert.
Doch wäre es nicht viel besser gewesen wenn die diese Gefahr und die Beschreibung ihrer Behebung gleich kostenlos angeboten worden wäre?
Wie soll der gute Mann damit rechnen das genau das nur in diesem einen Buch steht, wer knapp bei Kasse ist zieht eben das ADAC Buch von AMAZON vor, auch wenn es nicht direkt zu seinem Wagen passt.
Benutzeravatar
Krätzer
 
Beiträge: 159
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 16:15

Re: Brandgefahr

Beitragvon 5er-Spaß » So 6. Apr 2014, 20:42

Anstatt die Leitung nur neu zu isolieren oder auszutauschen sollte man auch über eine Absicherung dieser Leitung nachdenken.
Ich habe meinen Wagen genau wegen dieses Kabelbrandes bekommen. Da war die Leitung vom Zündschloss bis zu diesem "Schwachpunkt" weggebrannt. Jetzt hab ich drei einzelne Leitungen mit je einer Sicherung für jeden Verbraucher davor liegen und kann mir Sicher sein, dass da nie mehr was abbrennt.

Gruß Michael
Bild
5er-Spaß
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 20:42
Wohnort: Münster

Re: Brandgefahr

Beitragvon Manfred » So 6. Apr 2014, 21:38

Von: Manfred Graf
Gesendet: Sonntag, 6. April 2014 16:54
An: Nicolas.Rosenow ät omnicar.info
Betreff: Forum Rep.leitfaden

Hallo Nicolas,
im Forum wurde eine Kopie von 2 Seiten aus deinem Rep.leitfaden veröffentlicht.
viewtopic.php?f=2&t=888
Da diese sicher dem Copyright unterliegen, hätte ich entweder gerne dein Einverständniss
oder dein "nicht Einverständniss". Wenn nein, lösche ich die Bilder.

Danke und Gruß
Manfred

schrieb Nicolas Rosenow am 06.04.2014 18:04:
> Einverständnis erteilt!
>
> Hallo Manfred,
>
> bitte mit freundlicher Genehmigung derOMNICAR AG!
> stehen lassen im Forum !
>
> Gerne schicke ich diese Anleitung mit dem Kunststoffschott auch den Kunden kostenlos zu, wenn gewünscht und eine Lieferanschrift genannt wird. Dazu bitte Emailadresse nicolas.rosenow ät omnicar.info nennen...
>
> Ich danke Dir und verbleibe
> Mi vielen luftgekühlten 1600 i Grüßen aus München
>
> Nicolas Rosenow
> OMNICAR AG
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 235
Registriert: So 3. Jul 2011, 23:33
Wohnort: Bibertal

Re: Brandgefahr

Beitragvon Krätzer » Mo 7. Apr 2014, 09:13

Das nenne ich mal einen super Zug, Hut ab!

Danke an Herr Rosenow und danke an Manfred :!:

Das hebt natürlich meine vorherige Meinung komplett auf, und ich bin super zufrieden. :)
Benutzeravatar
Krätzer
 
Beiträge: 159
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 16:15

Re: Brandgefahr

Beitragvon Schöni » Mo 7. Apr 2014, 12:14

Mir wurde diese Information von Herrn Rosenow zugestellt auch ohne einen Reparaturleitfaden gekauft zu haben. Ich hatte nur Kontakt aufgenommen, weil ich mir vor Monaten einen 1600i kaufen wollte und inzwischen auch gekauft habe und Infos dazu gebraucht hatte. Die Erlaubnis, die Info zur Brandgefahr in Foren zu verbreiten, hatte ich vor meinem Hinweis in diesem Forum von Herrn Rosenow problemlos erhalten.,
Ich hatte den Eindruck, dass Herr Rosenow froh ist um jeden Käfer, der noch auf der Straße gehalten wird und dabei nicht vorrangig ans Geldverdienen denkt. Ich kenne ihn nicht persönlich, sondern nur durch diesen Austausch von eMails.

Gruß

Schöni
Schöni
 
Beiträge: 92
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:02
Wohnort: 65375 Oestrich-Winkel

Re: Brandgefahr

Beitragvon Gerrelt » Mo 7. Apr 2014, 17:52

Danke für die Warnung!
Ich habe gerade überprüft, In meinem Käfer ist auch ein bisschen verschlissen. :o
Gerrelt
 
Beiträge: 60
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 14:22

Re: Brandgefahr

Beitragvon captainfuture » Mo 7. Apr 2014, 20:34

Die Fahrzeuge mit Kunststoffummantelung an der Gefahrenstelle wurden durch Herrn Rosenow ausgeführt.
In Mexico kümmert man sich um nichts mehr - 10 jahre garantierte Ersatzteilversorgung etc. sind dahin.
Da ich meinen Käfer ungern in Werkstätten gebe und vorallem dann, WENN ich ihn doch einmal in eine Werkstatt geben müsste, so bin ich froh den Reparaturleitfaden und auch den "Leitfaden Motormanagement Digifant und Kraftstoffanlage" zu besitzen. Ich spare dadurch dutzende Male 89 Euro :)

Es gab 1996 von der Volkswagen AG den gelben "Reparaturleitfaden Käfer (Mexiko-Produktion)". Ich weiß nicht mehr, was ich damals dafür bezahlte, ich meine, dass er in etwa so viel in DM kostete? 80 D-Mark? Er ist vergleichsweise nur ein kümmerlicher Abglanz dessen, was Herr Rosenow zusammengetragen und gezeichnet hat.

Wie oft hat mir allein schon sein Ersatzteilekathalog weitergeholfen - mit all den Abbildungen aller zusammengehörender Einzelteile.

Außerdem ist der VW-Käfer mein Hobby - da sind mir sind die 89 Euro gewiss nicht zu viel.
Ich finde es unfassbar toll, was Herr Rosenow damit geleistet hat. Und ich finde es schade, dass wir in einem Land leben, in dem die Nichtskönner hohe Gebühren für nutzlose Verordnungen erheben dürfen und in dem die Könner wenig bekommen sollen.

Ja regt sich denn hier niemand über die TüV und ASU-Gebühren auf?
captainfuture
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 5. Nov 2011, 07:46

VorherigeNächste

Zurück zu TECHNICS - TECHNIK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron