Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend...

Please post here all non-technical themes
Bittet postet hier alle nicht-technischen Themen

Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend...

Beitragvon globerocker » Mo 6. Jul 2015, 09:15

Hallo zusammen,

am Samstag hat mein Krabbler die Plakette nicht bekommen, leider.

Manschette Traggelenk vorn links unten defekt, Rost im Lager.
Motor ölt, ich vermute bzw. befürchte den KW-Dichtring.

Nun meine dringende Frage:

Wer kennt jemanden im Raum München (bin selbst aus Unterhaching) bzw. hat selbst schonmal diese Reparaturen durchgeführt?

Schraubtechnisch bin ich gut "vorbelastet", kann also mit anpacken, ohne gleich alles kaputt zu machen ;)

Hätte aber gern jemanden, der sich mit dem "Schmarrn" auskennt.

Werkstatt mit Bühne etc. und eigenes Schraubwerkzeug ist vorhanden.

Bin für jede Info etc. äußerst dankbar!

Termin zur Nachprüfung muß spätestens in vier Wochen gemacht sein...

Ich danke euch schonmal ganz herzlich im Voraus!
Viele Grüße

Yves
globerocker
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Apr 2013, 20:34

Re: Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend..

Beitragvon Hubertus » Mo 6. Jul 2015, 20:54

Hay,

frag doch mal den Herrn Rosenow, von Omnicar München, vielleicht hilft der dir...
Hubertus
 
Beiträge: 799
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 18:02
Wohnort: Schmalfeld

Re: Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend..

Beitragvon globerocker » Di 7. Jul 2015, 07:54

Danke für den Tip Hubertus!

Werde ich mal anfragen, schauen, was bei rauskommt!
Viele Grüße

Yves
globerocker
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Apr 2013, 20:34

Re: Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend..

Beitragvon globerocker » Di 21. Jul 2015, 12:50

Hallo zusammen,

kurze Zwischenmeldung:

Keine der drei von mir angefragten Firmen hat es bisher geschafft, auch nur mal auf meine Anfrage zu reagieren.
Nun gut, selbst macht sich´s der Mann...

Letzten Samstag habe ich das Traggelenk gewechselt, Donnerstag kommt der Motor raus.

Bin schon ganz aufgeregt und gespannt, ob ich das hinbringe...
Viele Grüße

Yves
globerocker
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Apr 2013, 20:34

Re: Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend..

Beitragvon Red1600i » Mi 22. Jul 2015, 08:38

Das mit dem Motor ausbauen beim 1600i solltest du dich gut, sehr gut einlesen. Das geht nicht so leicht wie einen 34PS Motor ausbauen, das ist harte Arbeit.

Der Motor ist breiter und der verfügbare Ausschnitt somit kleiner. Die Einspritzanlage ist im Weg und braucht noch mehr Platz.

Richte dich darauf ein, dass du das Heckblech rausflexen wirst... :o :shock:
Red1600i
 
Beiträge: 1029
Registriert: Di 26. Jul 2011, 17:46

Re: Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend..

Beitragvon globerocker » Mi 22. Jul 2015, 10:11

Hallo Red,

vielen Dank für Deine Einschätzung!

Ich habe hier den Original-RLF von VW zum ACD-Motor liegen.

Im RLF liest sich das alles recht "einfach". Mir ist durchaus bewußt, daß es nie ganz einfach ist...
Aber meinst Du wirklich, das Heckblech muß raus?

Wie machen das dann VW-Werkstätten, oder haben das früher gemacht?
Die zerflexen doch keine Kundenautos um bspw. den KW-Simmerring zu wechseln oder die Kupplung zu tauschen?

Oder habe ich grundsätzlich was falsch verstanden?

Vielen Dank schonmal!
Viele Grüße

Yves
globerocker
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Apr 2013, 20:34

Re: Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend..

Beitragvon KaBe » Mi 22. Jul 2015, 13:38

Hi!

Es ist wirklich eine sch.... Arbeit, aber es geht, habe es schom mehrmals gemacht.

Raus bekommst du ihn allein. Rein nur zu zweit! Schau das du zwei Wagenheber und Holz zum verkanten hast. Auf Finger und Füße aufpassen, der Rest ergibt sich beim Schrauben. Plane einen Tag Arbeit ein, sorge für Getränke, Bier und Verpflegung.
KaBe
1303 US ´78 Cabriolet mit L-Jet Einspritzanlage.
1600i Minimal von 1995 mit Chip von Manfred und zusätzlichen Gebläsen für die Heizung im Motorraum.
Alltagsautos, pendle regelmäßig zwischen Harz und Ruhrgebiet im S mit dem Cabrio im W mit dem 1600i.
KaBe
 
Beiträge: 339
Registriert: Do 7. Jul 2011, 20:25
Wohnort: Bad Harzburg / Dortmund

Re: Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend..

Beitragvon globerocker » Mi 22. Jul 2015, 15:52

Auch Dir, KaBe, vielen Dank!

Da die angefragten Werkstätten noch immer nicht reagieren, bleibt mir schlicht und ergreifend nichts anderes übrig, als da selbst ran zu gehen.

Wahrscheinlich hilft mir ein schraub-erfahrener Kollege mit.
Käfer ist zwar quasi für uns beide Neuland, aber mit entsprechend schraubtechnischem Verständnis tut man sich ganz sicher leichter.

Auf jeden Fall werde ich ein paar Bilder machen, hoffentlich nicht von gequetschten Daumen und großen Zehen... :D
Viele Grüße

Yves
globerocker
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Apr 2013, 20:34

Re: Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend..

Beitragvon Red1600i » Mi 22. Jul 2015, 17:06

Also einen normalen 34PS Vergaser Motor habe ich allein oder zu zweit problemlos in einer Stunde aus und wieder eingebaut.

Meinen 1600i wollte ich genauso machen, ich bekam ihn nicht raus... und auch andere Käfer Narrische haben es nicht geschafft.

Es geht schon, aber die Kratzspuren sind gewaltig... und ich hasse Kratzer und Rost. Bei mir muss das ohne sowas gehen. Und auf dem üblichen Weg ist das beim 1600i völlig unmöglich.

Plane das mit dem Heckblech ein falls du ebenfalls allergisch auf Rost reagierst...
Red1600i
 
Beiträge: 1029
Registriert: Di 26. Jul 2011, 17:46

Re: Schrauberhilfe Raum München gesucht - relativ dringend..

Beitragvon BigBadWolf » Mi 22. Jul 2015, 19:43

Hallo Martin,

wie hast Du das Problem dann beim 1. Mal gelöst? Erst den Motor ausgebaut (mit Kratzspuren etc.) und dann das Heckblech rausgeflext oder umgekehrt? Muss gestehen, dass ich zwar auch schon etliche Motoren bei Käfer, Karmann & Variant aus- und eingebaut habe, aber noch nie einen 1600i-Motor, das wird dann auch irgendwann mal fällig, vielleicht schon bald... Und ich hab ihn jetzt beinahe 20 Jahre... Beim Samtroten hat mir vor Jahren ein Kumpel mal gezeigt bzw. geholfen, das Heckblech gegen ein schraubbares zu tauschen und seitdem braucht es da beim Motoraus- & -einbau gefühlt mindestens 50% weniger wüste Flüche etc... Vor allem die Anschlussleitungen der Einspritzventile werden ja wohl Ärger machen, sollte man die abbauen?

Gruß aus Gallien,
Peter
BigBadWolf
 
Beiträge: 120
Registriert: Di 5. Jul 2011, 12:24
Wohnort: Elsass

Nächste

Zurück zu EVERYTHING ELSE - ALLES ANDERE - SONSTIGES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast