Nun muss er zum TÜV..

Please post here all non-technical themes
Bittet postet hier alle nicht-technischen Themen

Nun muss er zum TÜV..

Beitragvon tompeter » Di 14. Mär 2017, 19:52

Seit heute steht der grüne Krabbler beim Schrauber meines Vertrauens... ein paar kariöse Stellen hat er schon gefunden, die Reifen an der HA gewechselt, Licht und Handbremse eingestellt... Mit etwas Glück kriegt er morgen die begehrte Plakette, Ventildeckeldichtung muss noch neu...mal sehen, was er oder Prüfer noch so finden.

Ist ein bisschen so, als wenn ein Verwandter im Krankenhaus liegt und man hofft, ihn bald wieder genesen zu wissen..

Drückt ihm die Daumen...

Gruß
Thomas
tompeter
 
Beiträge: 45
Registriert: So 26. Apr 2015, 17:33

Re: Nun muss er zum TÜV..

Beitragvon Käfer-Kalle » Mi 15. Mär 2017, 18:06

tompeter hat geschrieben:Mit etwas Glück kriegt er morgen die begehrte Plakette


Hallo Tompeter,

alles gut gelaufen ?
Käfer-Kalle
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 16:11

Re: Nun muss er zum TÜV..

Beitragvon tompeter » Mi 22. Mär 2017, 20:32

Nein, leider nicht.

Neben kleinen Schweißarbeiten und neuen Reifen (gut, die waren eh für dieses Jahr geplant) müssen neue Stoßdämpfer vorne rein lt. meinem Meister. Er wartet noch auf Anschlag-Gummis für die roten Konis...

...und dann sehen wir weiter... bin gespannt, wohin das noch ausartet, aber wir gehen jetzt den Weg gemeinsam zu Ende. Meine Frau vermisst ihren grünen Gute-Laune-Macher schon sehnsüchtig.

Gruß
Thomas
tompeter
 
Beiträge: 45
Registriert: So 26. Apr 2015, 17:33

Re: Nun muss er zum TÜV..

Beitragvon espresso » Do 23. Mär 2017, 07:50

Anschlaggummis für die roten Konis ? Die sind doch werksseitig im Hüllrohr montiert; oder hast Du eine Tieferlegungsachse ?

Daniel
espresso
 
Beiträge: 526
Registriert: So 21. Aug 2011, 11:49
Wohnort: Stuttgart

Re: Nun muss er zum TÜV..

Beitragvon tompeter » Fr 24. Mär 2017, 18:03

So, zwei Jahre Ruhe vor den Blaukitteln...

Stoßdämpfer vorne
4 neue Reifen
ein wenig Blecharbeit
neue Bremsschläuche ....


und, was soll ich sagen: TÜV neu ohne Mängel.

Meine Frau holt den Patienten gerade aus der Klinik, der Sommer kann kommen und der Käfer darf wieder fliegen..


@espresso:
Mein Meister scheint die Teile einzeln bestellt zu haben...

Gruß
Thomas
tompeter
 
Beiträge: 45
Registriert: So 26. Apr 2015, 17:33

Re: Nun muss er zum TÜV..

Beitragvon Hubertus » Sa 25. Mär 2017, 07:06

Hay,
Der hat die Teile nicht einzeln bestellt, Blecharbeiten sind nicht mal eben gemacht...
Je nach Zeit, die zur Verfügung stehen muss,und die Stärke der Durchrostung kommt es darauf an, den Dreck sauber zu machen und ein passendes Blech anzufertigen. Ein- schweissen dann Grundieren , Karosseriedichtmasse drüber und abschliessend Wagenfarbe oder Unterbodenschutz drauf.

Ausserdem wird es keine Restauration sein, denn die Werkstätten setzen normalerweise nur einen Flicken über die Roststelle, so dass die Pest bei den meist feuchten Käfer
nach 1,5-2 Jahren wieder durchkommt...
Aus Zeitgründen haben wir in der Lehre ( ende 80er Jahre ) die Bleche meist nur drübergebraten und fertig ....

Persönlich halte ich das heute anders..... was war denn bei dir wegefault ?
Hubertus
 
Beiträge: 799
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 18:02
Wohnort: Schmalfeld

Re: Nun muss er zum TÜV..

Beitragvon tompeter » Sa 25. Mär 2017, 20:02

@Hubertus

Mit dem " in Teilen bestellt" meinte ich die Dämpfer, sind jetzt vorne Bilstein-Sport geworden und er hat selbst Staubschutz-Hülsen angefertigt, weil die Dinger ohne geliefert werden.

Geschweißt hat er nur am Auspuff und ein kleines Stück am Lampentopf.. Die Wagenheber - Aufnahme links und ein Loch im Rahmenkopf sind letztes Jahr schon vernünftig gemacht worden. Klar ist mein Käfer nicht restauriert, dass fange ich bei der Basis auch gar nicht erst an. Das würde dann kein Ende nehmen. Wir halten ihn technisch in Schuss und vermeiden allzu arge Rostausdehnung, fahren ihn hauptsächlich bei trockenem Wetter und gut ist. Er ist ein patinierter Daily-Driver und wird es auch bleiben.
Ansonsten müsste ich mindestens 2 Kotflügel tauschen, den Napoleon-Hut ersetzen ( also Chassis und Aufbau trennen) und wenn das gemacht wäre, würden mir wieder andere Dinge einfallen...

Ich hatte ja schon mal einen 1500er von 67, in den sehr viel Geld geflossen ist. Bei dem grünen 1600i ist freiwillige Selbstbeschränkung angesagt :D .

Nun gibt es neue Scheinwerfer-Ringe, eine neue Stoßstange vorne, die dann noch zum Lackierer muss, und die üblichen Inspektions-Arbeiten und dann soll er einfach nur Freude bereiten..

Gruß
Thomas
tompeter
 
Beiträge: 45
Registriert: So 26. Apr 2015, 17:33


Zurück zu EVERYTHING ELSE - ALLES ANDERE - SONSTIGES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron